Hydrogencarbonat

Hydrogencarbonat ist kein Mineralstoff, kommt aber oft als Inhaltsstoff im Mineralwasser vor. Es ist ein körpereigener Stoff und vor allem ein wichtiger Säurepuffer, der unser Wohlbefinden in erheblichem Maße beeinflussen kann.

Kohlendioxid Donat
Sogar Diabetes-Patienten wird Hydrogencarbonathaltiges Mineralwasser empfohlen.

Hydrogencarbonat wirkt im Körper alkalisierend, d.h es erfüllt die wichtige Aufgabe der Regulation des Säure-Basen-Haushalts des Blutes. Der Säure-Basen-Haushalt kann jedoch - trotz körpereigener Vorsorge - durch die heutigen Nahrungsgewohnheiten aus dem Gleichgewicht geraten. Der Körper muß mit großen Säuremengen, bedingt durch zuviel Eiweiß, Zucker, Fett und Alkohol zurechtkommen. Wenn er nicht mehr genug körpereigene Basenstoffe zur Neutralisation zur Verfügung hat, deponiert er den Überschuß an Säuren im Bindegewebe, in den Muskeln oder den Gelenken. Als Folge einer langandauernden Übersäuerung können Gesundheitsstörungen wie Sodbrennen, Rheuma, Diabetes mellitus und Gicht auftreten.

Hydrogencarbonat kann sich auch mit Natrium, Calcium und Magnesium verbinden. Es wirkt in Verbindung mit Magnesium und Calcium entzündungshemmend. Neueste Forschungen haben aufgezeigt, daß die Verbindung Natrium-Hydrogencarbonat für Bluthochdruckkranke völlig unschädlich ist.

Mineralwässer mit einem hohen Hydrogencarbonatgehalt von ungefähr 1.300 mg/Liter wirken basisch und neutralisierend. Sie können daher Störungen des Säure-Basen-Haushalts im Körper oftmals mildern und ausgleichen.

Hydrogencarbonathaltiges Mineralwasser steigert die Harnsäureausscheidung und hilft dadurch Gicht und Harnsteinen vorzubeugen. Es bindet auch die überschüssige Magensäure und hilft daher bei Sodbrennen als Folge von Magenübersäuerung.

Mineralwässer mit Hydrogencarbonat sind ein gesunder Ausgleich zu unserer säurebildenden Nahrung, da sie säureneutralisierend im Körper wirken. Sie helfen bei Sodbrennen, erhöhen die Harnsäureausscheidung und wirken so vorbeugend gegen Gicht und Harnsteine. Sie liefern außerdem weitere lebenswichtige Mineralstoffe und Spurenelemente.

Rogaska Heilwasser enthält 7600 mg/Liter Hydrogencarbonat.